• Home

8 - Belohnungstag

Diese Aktion darf nicht fehlen. Bei mir ist das der Normalzustand. Die meisten Menschen warten auf "Fehler" ihres Hundes und überlegen dann, wie sie das verhindern können.

Solange alles glatt läuft, gilt das Motto: "Nix gesagt ist genug gelobt."

Aufgabe

Bemerke (!!!) und belohne heute alles, was dein Hund toll macht. Dein Fokus liegt auf dem, was du haben möchtest. Du wartest nicht darauf, dass dein Hund unerwünschtes Verhalten zeigt. Denk dran: Vor jedem unerwünschten Verhalten gibt es ein erwünschtes Verhalten. Du musst es nur bemerken. 

Ja, ich weiß. Das ist total schwer. Wenn du das noch nie gemacht hast, dann starte heute erst mal bei einer Gassirunde. Nimm Leckerli mit und belohne deinen Hund, wenn er sich brav anleinen lässt, an lockerer Leine läuft, sich zu dir umdreht, etc. 

Einfach alles, was dir gut gefällt. 

Oder du stellst dir Zuhause einen Timer auf eine Stunde und in dieser Stunde belohnst du alles, was dein Hund toll macht. Sollte natürlich nicht die Tiefschlafphase sein! Ein bisschen eine Herausforderung darf es ja auch für dich sein.

Wenn du mehr über dieses Prinzip erfahren möchtest, lege ich dir meinen Basiskurs ans Herz. Dort zeige ich dir, wie du damit starten und auch, wie du das im Alltag umsetzen kannst. Es ist nämlich nicht immer nur das Leckerli. 

Ganz viel Spaß bei dieser Herausforderung wünscht dir

Claudia